Das erste FM-Relais 1971 der Funkamateure auf einem Hochhaus in Bremen
Eine Arbeitsgruppe von Funkamateuren bei der Firma Siemens, federführend Bernhard Lange, konstruierten in ihrer Freizeit ein Relais auf dem 2 Meter-Amateurfunkband. Das war damals 1971 etwas ganz Neues. Funkamateure hatten und haben damit die Möglichkeit mit sehr kleinen Sendeleistungen und auch Antennen sich zu unterhalten. Da die Antennenanlage des Relais auf einem Hochhaus, nahe Bahnhof stand und noch steht, kann man Reichweiten bis 30 km überbrücken. Der Sender des Relais hat auch nicht mehr Leistung als eine Fahrradbeleuchtung. Die Höhe der Antenne bringt den großen Sende-und Empfangsradius.
Damals war es sehr schwierig Teile für Relais zu beschaffen. Das Relais ist noch immer an seinem Standort und ist heute auf modernstem Stand.
Leider ist Bernhard vor einigen Jahren verstorben und nun betreut Hartmut, DJ9OD, diese Einrichtung.
Der Rundspruch, welchen ich jeweils donnerstags für funkinteressierte über dieses Relais aussende, kann dadurch von vielen gehört werden.
Die Antennen
von DB0WU
Bernhard
1982
auf dem
Dach
Die Einrichtung ca. 1980
Dank nach 10 Jahren Betreuung
Inzwischen ist
die Relaisstation
modernisiert und
wird von Hartmut,
DJ9OD bertreut.
Der Blick aus der Sicht der Antennen.
Hier unten sieht man die Filter
und Saugkreise